Die aktuelle Ausrüstung im Überblick

Aktuelle Ausrüstung

Als ich mir im März 2016 meine Olympus OM-D E-M1 als Kit mit dem 12-40mm 2,8 Pro Objektiv kaufte, hatte ich noch keine Ahnung was für ein Spaß die Fotografie bringt und das ich mir einmal eine Ausrüstung zusammenstelle.

Da ich sehr gerne Landschaften und Architektur fotografiere, recherchierte ich recht lange wegen eines Objektiv. Es sollte möglichst von Olympus sein, unempfindlich gegen Spritzwasser und lichtstark sein. Grundsätzlich war ich ja mit meinem 12-40 Objektiv sehr zufrieden. Allerdings stelle ich fest, dass ich doch mehr Weitwinkel benötigte. Manchmal kann man bei einem Motiv ja nicht weiter zurück gehen. Dies ist mir insbesondere im Landschaftspark Duisburg Nord aufgefallen.

Sehr lange habe ich dann recherchiert, Erfahrungs- und Testberichte gelesen.
Leider ist es wirklich so, dass es für MFT Kameras nicht die enorme Auswahl gibt, wie bei anderen Formaten, respektive Herstellern. Ich kam dann auch auf Grund meiner mit gesetzten Vorgaben zu dem Schluss, dass es nur das Pro Objektiv von Olympus werden kann.
Die Preise schreckten mich nun nicht so ab, aber ich war geizig. In einschlägigen Auktions – und Verkaufplattformen wurde dieses Objektiv auch gebraucht noch sehr hoch gehandelt und ein Import aus einem anderen Land wollte ich auch nicht.
Zufällig entdeckte ich eine Kleinanzeige im Internet. Hier wurde es für rund 800€ angeboten und sah sehr neuwertig aus. Kurzum noch etwas gehandelt und das Geld wurde verschickt. Etwas reich an Risiko, da ich den Verkäufer nicht kannte 😉
Tatsächlich kam das Objekt am nächsten Tag an und ich war begeistert!

Etwas umstellen musste ich mich in meiner Art und Weise ein Motiv zu fotografieren, denn ein UWW hatte ich noch nie. Aber nach einem Nachmittag mit dem Objektiv und ich hatte es verstanden.
Hier ein paar Bilder des Olympus 7-14 2,8 Pro:

Olympus 7-14mm 1:2,8 Pro Objektiv Olympus 7-14mm 1:2,8 Pro Objektiv Olympus 7-14mm 1:2,8 Pro Objektiv Olympus 7-14mm 1:2,8 Pro Objektiv

Als nächstes erwarb ich dann ein Teleobjektiv, ebenfalls von Olympus mit 1,4x Telekonverter. Somit landete das Olympus 40-150mm 2,8 Pro ebenfalls in der Fototasche, da dieses meinen Anforderungen genau entsprach.
Auch hier habe ich extrem viel gelesen um mir sicher zu sein, dass dieses Objektiv zu mir passt.
Kurzerhand fuhr ich zu meinem lokalen Fotohändler. Dieser hatte das Objektiv zum Glück vorrätig. Somit schlug ich sofort zu. Gegen einen geringen Aufpreis kaufte ich auch den Telekonverter dazu. Ein Kauf den ich nicht bereue.
Natürlich ist es groß und schwer, aber noch immer leicht, wenn ich Richtung Vollformat schaue. Das Objektiv bietet mir einen Bereich von 80-300mm umgerechnet ins Kleinbild.
Als eine super Sache empfinde ich die integrierte Sonnenblende! Diese kann ständig auf dem Objektiv verbleiben und wird bei Bedarf herausgezogen und arretiert.
Auch hier ein paar Bilder zu dem Objektiv:
Olympus 40-150mm 1:2,8 Pro ObjektivOlympus 40-150mm 1:2,8 Pro ObjektivOlympus 40-150mm 1:2,8 Pro Objektiv

 

 

Olympus 40-150mm 1:2,8 Pro Objektiv

 

 

 

 

Beide Objektive habe ich auf Grund der tollen Eigenschaften wie eine Offenblende von 2,8, Spritzwasserschutz und der Haptik ausgewählt.
Die Pro Modelle sind in Metall ausgeführt und sind für meinen Geschmack sehr hochwertig!

Dies sind meine Komponenten mal aufgelistet, denn auf die restlichen Komponenten gehe ich in separaten Beiträgen ein um diesen Beitrag nicht zu langweilig zu gestalten.

Zur Entwicklung und Speicherung meiner Bilder nutze ich dieses Setup:

  • Apple MacBook Pro 2017, 512GB SSD, 16GB RAM, 13″ Retina Display
  • Apple 27″ Thunderbolt Monitor
  • Synology DS1817+ NAS mit aktuell 6TB Speicherkapazität
  • Adobe Lightroom CC Classic und Photoshop

Da ich meine Ausrüstung auch ständig erweitere, gibt es hier einen Artikel zu den Updates

11 Antworten auf „Die aktuelle Ausrüstung im Überblick“

    1. Hallo Rolf,
      vielen lieben Dank, auch für Deinen Gästebucheintrag!
      Ich dachte auch, ich warte auf die MK III. Jetzt war aber zum einen die Versuchung zu groß (Batteriegriff und 3 Jahre Garantieerweiterung von Olympus) und zum anderen ist die MK III noch in weiter Ferne. Mehr als Gerüchte kursieren ja noch nicht.
      Ich kann nach meinem ersten Ausflug am Wochenende die MK II absolut empfehlen und ist kein Vergleich zur MK I.
      Liebe Grüße
      Lars

      1. Stimmt, die MK III wird frühestens in 2019 kommen. Aber es eilt (mir) nicht, die MK I ist derzeit noch ausreichend für mich.
        Ich hoffe bei der IIIer auf ein noch besseres Rauschverhalten im höheren ISO-Bereich.
        Tschüss
        Rolf
        (Da ist ein kleiner Tippfehler da oben, das “Olympus 12-50mm 1:2,8 PRO” ist wohl ein 12-40mm 😉 )

        1. Ja das stimmt wohl. Bis dahin ist ja auch noch Zeit. Wäre die MKIII konkreter, hätte ich wohl auch gewartet.
          Mit dem Rauschverhalten der MKII bin ich aber sehr zufrieden, da hatte ich mit der MKI mehr Probleme. Da ich viel am Abend fotografiere, war mir das recht wichtig.
          Danke Dir für das Korrektur lesen 😉 Habe es schon korrigiert.

          Liebe Grüße
          Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.